Digitaler Reifegrad

Digitaler Reifegrad – Vom Digital Beginner zum Digital Leader

Die Anforderungen an die Unternehmen im Rahmen der Digitalen Transformation nehmen stetig zu. Der Kunde wird immer stärker Teil des Herstellungsprozesses (Customer-to-Business-to-Business), bisher marktfremde Unternehmen agieren als Serviceanbieter im eigenen Markt und verschärfen dadurch die Konkurrenzsituation.

Um diesen neuen Anforderungen gerecht zu werden, müssen Unternehmen ihre Geschäftsmodelle durch die Nutzung digitaler Technologien verändern. Die Digitale Transformation verändert folglich die gesamte Organisation. Bringt sich der CIO aktiv in die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle ein und stellt die reibungslose Bereitstellung von digitalen Technologien sicher, kann er sich als Treiber der Digitalen Transformation im Unternehmen positionieren. Grundlage hierfür ist die Ausrichtung der CIO-Organisation als serviceorientierte IT-Organisation.

Zum Auf- und Ausbau der CIO-Organisation zu einer serviceorientierten IT-Organisation ist Transparenz über den digitalen Reifegrad der CIO-Organisation daher unerlässlich. Nur durch die nötige Transparenz können die richtigen zukunftsgerichteten Entscheidungen getroffen werden. Im Fokus stehen hierbei insbesondere die Bereiche Business-IT-Alignment, Digitalisierung der Prozesse und Services sowie IT-Strukturharmonisierung.

Digitalisierungstransparenz durch den REALTECH Digital Index

Der durch REALTECH entwickelte „REALTECH Digital Index“ (RDI) ermöglicht eine transparente Darstellung des digitalen Reifegrads der CIO-Organisation. Anhand verschiedener Parameter kann der digitale Reifegrad für jeden der obenstehenden Bezugsbereiche (Business-IT-Alignment, Digitalisierung der Prozesse und Services, IT-Strukturharmonisierung) festgelegt werden.

Basierend auf den gewählten Parametern wird der REALTECH Digital Index berechnet – die Skala reicht vom Digital Beginner über den Digital Transformer bis zum Digital Leader: http://esm-dot4.de/entscheider/.

Digital Beginner
Hier können Sie beantworten, in welchen Themen Sie eine hohe Abdeckung haben.

 

Entwicklung vom Digital Beginner zum Digital Leader

Ein Unternehmen beispielsweise, dessen IT und Fachbereiche größtenteils losgelöst agieren und in dem keine zentral steuernde Einheit für Digitalisierungsmaßnahmen existiert, ist im Bezugsbereich Business-IT-Alignment als Digital Beginner einzustufen.

Richtet sich diese IT-Organisation nun mit dem Fokus auf eine demandorientierte IT-Organisation aus, die eine enge Abstimmung zwischen IT und Fachbereichen sicherstellt, und fokussiert sich organisatorisch an den Geschäftsfähigkeiten des Unternehmens, findet die Weiterentwicklung zum Digital Leader statt.

Digitaler Reifegrad
Bestimmung des digitalen Reifegrads – mit dem Realtech Digital Index (RDI)

 

Autor: Karina Weirich, Director Business Management Consulting

Kontakt: Karina.Weirich@realtech.com

Digitalisierungstransparenz auf Knopfdruck: Alles über den Information Hub dot4

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *